Im Blog von Markus Goosmann finden Sie herausragende Events seines Arbeitslebens und Weisheiten zum Musikmachen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

20. Oktober 2011:

Liebe Musikfreunde,

unter "Aktuell" finden Sie meine öffentlich zugänglichen Auftritte.

Bezüglich des Gastspiels

"Fräulein Odetta & Herr Goosmann" im

Deutschen Phono- und Radiomuseum in Dormagen gehen Sie bitte auf:

www.boogie-friends.de                                           .

Dort finden Sie unter:

szene - news / 8.02.2012 (unten)

eine wunderschöne Photostrecke von unserem erfolgreichen Auftritt dort .

Ich hatte rund 100 Fans zum Gastspiel von Fräulein Odetta und mir im

Schelmenturm in MONHEIM /Rhld. eingeladen .

Unter dem Motto "Flucht ins Glück"gastierten wir dort am 18.03.12 zur Matinée .

Das reichlich erschienene Publikum war vom ersten Lied an fasziniert und die Begeisterung war groß, als ich Frau Vrba mit meiner Bearbeitung von

"Sing mit mir" (Franz GROTHE) begleitet habe .

Große Lacher gab es beim Publikum, als ich moderierte, daß Frau Vrba und ich ja noch die GEMA - Anmeldung für das Konzert ausfüllen müßten. -Name des Komponisten: Franz Grothe, Name des bearbeiters: auch Franz Grohte, weil das mein nickname als Jazzmusiker ist !"

Mein DJ - Auftritt bei

TABAK LINZBACH im Zentrum Düsseldorfs am 25.04.2013

war ein schöner Erfolg; worüber ich mich besonders gefreut habe, war, daß auch Gäste aus Wuppertal gekommen waren .

Ein Schwerpunkt des Abends waren die "Lieder meiner Mutter" = die UFA - Schlager und Hits der 50er Jahre, die meine Mutter mir als Kind vorgesungen hatte und die ich mittlerweile auf Schellack besitze (sie stehen bei mir in der Wohnung an einem geheimen Ort!).

Der Gastfreundschaft von Herrn Werner Schmitz, dem GF von Tabak Linzbach ist es zu verdanken, daß dazu auch der Lieblingsdrink meiner Mutter = CYNAR

(italienischer Artischocken - Aperitiv) gereicht wurde .

Für die buntgewürfelte Gästeschar, die unter einen Hut zu bringen Herr Schmitz ein besonderes Talent hat, waren Aufnahmen mit Bernhard ETTE, dem deutschen Jazzpionier, Barnabás von GECZY, dem "Paganini des Fünf - Uhr - Tees" sowie Glenn Miller

ein besonderes Erlebnis .

Mein 10 - jähriges Arbeitsjubiläum mit "Fräulein Odetta" (s. auch "CHANSON) Anfang Mai war ein voller Erfolg; auch dank Volkmar Hess, der im Internationalen Radiomuseum Dormagen unsere live - Darbietungen mit Schellacks aus unserem Repertoire aus seinem und meinem Besitz begleitete . Ein besonderes Erlebnis war es auch für meine anwesenden Klavierschüler, Titel, die sie aus dem Unterricht kennen, gespielt und gesungen zu hören !

Mittlerweile war ich -in 2015- auch mit meiner Sitzgeigerin, Frau Tatjana FABER, im Phono- und Radiomuseum. Unter dem Motto "Auf meiner kleinen Violine" erklangen Bearbeitungen für das Künstlerorchester Barnabás v. Géczy sowie Platten aus dessen Vertragszeit mit EMI - Electrola. Als wir am Schluß noch 

"Nimm die Fiedel, meine Zigeuner!" von Juan LLOSSAS, Leiter einer vormals berühmten Tangokapelle, spielten, war das Publikum außer Rand und Band.

Ich hätte nicht gedacht, daß ich mit der Schallplattenvorführung durch den Vize des Museums, Volkmar Hess, das Publikum so zum Mitgrooven kriegen würde !

---Zu Anfang unsere Tätigkeit hatten die Sängerin Odetta Vrba und ich eine gute Presse; oft fällt mir aber der Spruch von Sergej RACHMANINOFF ein:

"Es gibt drei Arten von Kritikern: Die einen mogeln und schlafen dafür gut. Die Anderen mogeln auch und schlafen dafür schlecht. -Die Dritten schreiben gut und auch keinen Mist, aber man kriegt ihre Kritiken nie zu lesen...!"

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In meinem Studio befindet sich auch meine Kollektion zur Geschichte von U - Musik in Westeuropa .

Das Herzstück dieser Sammlung ist auf Materialien von und über den ungarischen Geiger und Tanzkapellmeister

Barnabás von Géczy (1897 - 1971) fokussiert .

Vereinbaren Sie doch einfach einmal einen Besuchstermin --- der Eintritt ist erschwinglich und Sie können bei mir bei einer excellenten Tasse Kaffee oder Tee in die einmalige Athmosphäre früherer Unterhaltungsorchester (Urbilder z.B. für Max RAABE) eintauchen:

0211 - 4707873 (AB)

Mit musikalischen Grüßen, Markus Goosmann

overflow-y: scroll;